Spitzenteams aus OWL: Carolinen unterstützt Arminia Bielefeld auch in der Bundesliga

Pressemitteilung vom 1.10.2020

Bielefeld, 1. Oktober 2020. Der DSC Arminia kann auch in der ersten Bundesliga weiter auf das Bielefelder Familienunternehmen Mineralquellen Wüllner GmbH & Co. KG mit dessen Marke „Carolinen“ bauen: Die Partnerschaft zwischen dem DSC Arminia Bielefeld und seinem langjährigen Getränkelieferanten wurde jetzt um zwei Jahre verlängert. Somit starten die beiden Partner bereits in die achte gemeinsame Saison. Seit 2013 trinken die Profis und die Jugendspieler aus dem Nachwuchsleistungszentrum Carolinen. Mit seinem hohen Anteil an Calcium und Magnesium ist Carolinen eines der mineralienreichsten Mineralwässer Deutschlands und sorgt so für beste Erfrischung auf und neben dem Platz.

Maik Ramforth-Wüllner, Geschäftsführer Carolinen: „Als heimatverbundenes Familienunternehmen und begeisterte Arminia-Fans sind wir sehr stolz darauf, bei unserem Lieblingsverein für Erfrischung zu sorgen. Wir begleiten unsere Arminia seit vielen Jahren bei allen Spielen und in allen Ligen. Jetzt freuen wir uns auf die erste gemeinsame Saison in der 1. Bundesliga und drücken alle Daumen für den Klassenerhalt.“

„Mit der Fortführung der langjährigen Partnerschaft mit Carolinen setzen wir auch beim wichtigen Thema Wasser auf Kontinuität. Die Zusammenarbeit zwischen Carolinen und Arminia ist eine lebendige und aktive. Das wollen wir zusammen fortsetzen und darauf freuen wir uns sehr“, so Markus Rejek, kaufmännischer Geschäftsführer des DSC Arminia Bielefeld.

Über die Mineralquellen Wüllner

Die Mineralquellen Wüllner GmbH & Co. KG ist ein 1925 gegründetes Familienunternehmen mit Stammsitz in Bielefeld. Zur Gruppe gehören neben dem Bielefelder Carolinen Brunnen auch Gaensefurther aus Sachsen-Anhalt sowie Güstrower aus Mecklenburg-Vorpommern. Das Unternehmen gehört seit Jahren zur Top10 der deutschen familiengeführten Mineralbrunnenbetriebe und ist unter anderem Marktführer in Ostwestfalen-Lippe, Sachsen-Anhalt und der Gastronomie Mecklenburg-Vorpommerns. Geschäftsführer sind Maik Ramforth-Wüllner und Volker Harbecke. Gesellschafterin und Beiratsvorsitzende ist Heike Wüllner.